Gastgeber 2019 - 2021


Nach der LichtpunkteTour 2019 brennt unsere Hoffnungskerze weiter. Die Flamme der Hoffnung - The Flame Of Hope ist für Menschen mit kranken und verstorbenen Kinder unterwegs. Zeichen setzten - Hoffnung wecken.


Katy Hoffmeister - Justizministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern

rau Katy Hoffmeister, Justizministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern erhielt am 6. September 2021 in Neustrelitz Die Flamme der Hoffnung-The Flame Of Hope. Sie wurde dadurch zum Lichtpunkt in unserem Solidaritätsnetz für Menschen mit kranken und verstorbenen Kindern. Die Kerze wird in ihrem Arbeitszimmer einen Platz finden, damit diese Menschen immer im Blick bleiben.


Pfarrer Felix Evers - Hamburg

Während eines feierlichen sonntäglichen Taufgottesdienstes am 29. August 2021 wurde Die Flamme der Hoffnung-The Flame Of Hope an Pfarrer Felix Evers in der Stadt des Vereinssitzes, Hamburg übergeben. Die Flamme der Hoffnung wurde an der Osterkerze entzündet. Diese Kerze ist das Hoffnungszeichen der Christen. Sie brennt zu allen wichtigen Lebensereignisse (Taufe, Hochzeit, Beisetzung usw.) Sie weist immer auf ihn - Jesus Christus. Martina Stamm, Cornelia und Jürgen Darmann und A. Engelbert Petsch waren persönlich vor Ort. Für uns war es ein starkes Zeichen, dass die Taufkerze an der Flamme der Hoffnung-The Flame Of Hope entzündet wurde, denn für uns sind die Kerzen Zeichen des Lebens.


Cornelia und Jürgen Darmann

Vereinsmitglieder Cornelia und Jürgen Darmann setzten ein Zeichen der Hoffnung für Familien von kranken und verstorbenen Kindern mit der Aufnahme der Hoffnungskerze. Danke für Euer Engagement in unserem Verein!


Daniel Gillner

Ein neuer Lichtpunkt (17. Dez. 2020) ist Daniel Gillner. Die kleine Hoffnungskerze darf sich in seinem Büro verzehren. Sie darf betroffene Menschen wärmen und zeigen: Du bist nicht allein. Ich denk an Dich.


Elternkreis rheumakranker Kinder - Mecklenburg - Vorpommern

Lichtpunkt werden geht auch per Postkarte. Ein Zeichen setzen und damit Hoffnung wecken.

Mit dieser Aktion wollen wir Eltern von kranken oder verstorbenen Kindern zeigen: Auch wenn ihr euch alleine fühlt, es gibt viele Menschen, die an euch und an eure Kinder denken.

Unsere neuen Lichtpunkte: Am 17. Oktober 2020 haben 5 Familien des Elternkreises rheumakranker Kinder die symbolische Hoffnungskerze aufgenommen. "Wir freuen uns ein Teil des Lichternetz zu sein."


Familie Raedel

Lichtpunkt werden geht auch per Postkarte. Ein Zeichen setzen und damit Hoffnung wecken.

 

Mit dieser Aktion wollen wir Eltern von kranken oder verstorbenen Kindern zeigen: Auch wenn ihr euch alleine fühlt, es gibt viele Menschen, die an euch und an eure Kinder denken.

 

Unsere neuen Lichtpunkte: Familie Raedel aus Neubrandenburg

 


Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren in Kiel - Dr. Heiner Garg

Am 20. August 2020 hatten wir die erste Hoffnungskerzenübergabe in Schleswig-Holstein. Minister Dr. Heiner Garg empfing, unter Einhaltung der AHA-Regel, Die Flamme der Hoffnung-The Flame Of Hope im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren in Kiel. Dr. Garg setzt mit uns ein Zeichen der Solidarität mit Familien von kranken und verstorbenen Kindern. Er dankt allen Helferinnen und Helfern, die sich im Verein engagieren.


Marianne und Reinhard Pobel

Lichtpunkt werden geht auch per Postkarte. Ein Zeichen setzen und damit Hoffnung wecken.
Mit dieser Aktion wollen wir Eltern von kranken oder verstorbenen Kindern zeigen: Auch wenn ihr euch alleine fühlt, es gibt viele Menschen, die an euch und an eure Kinder denken.
Unsere neuen Lichtpunkte: Marianne und Reinhard Pobel


Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Dietrich Bonhoeffer Klinikums Neubrandenburg - Dr. med. Sven Armbrust , Chefarzt

Lichtpunkt werden geht auch per Postkarte. Ein Zeichen setzen und damit Hoffnung wecken.
Mit dieser Aktion wollen wir Eltern von kranken oder verstorbenen Kindern zeigen: Auch wenn ihr euch alleine fühlt, es gibt viele Menschen, die an euch und an eure Kinder denken.
Unser neuer Lichtpunkt: Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Dietrich Bonhoeffer Klinikums Neubrandenburg / Dr. med. Sven Armbrust , Chefarzt


Agnes Lichtner-Reihs

Lichtpunkt werden geht auch per Postkarte. Ein Zeichen setzen und damit Hoffnung wecken.
Mit dieser Aktion wollen wir Eltern von kranken oder verstorbenen Kindern zeigen: Auch wenn ihr euch alleine fühlt, es gibt viele Menschen, die an euch und an eure Kinder denken.
Unser neuer Lichtpunkt: Agnes Lichtner-Reihs


Martina Stamm

Lichtpunkt werden geht auch per Postkarte. Ein Zeichen setzen und damit Hoffnung wecken.
Mit dieser Aktion wollen wir Eltern von kranken oder verstorbenen Kindern zeigen: Auch wenn ihr euch alleine fühlt, es gibt viele Menschen, die an euch und an eure Kinder denken.
Unser neuer Lichtpunkt: Martina Stamm


Johanna Treder - Neubrandenburg

Aus den Händen des Vorsitzenden und der Kassenwartin erhielt Johanna Treder am 02. März 2020 die Hoffnungskerze.


Landtagspräsidentin a.D. des Freistaates Bayern Barbara Stamm - München

Eine besondere Ehre war es, dass Barbara Stamm Die Flamme der Hoffnung-The Flame Of Hope am 20. Januar 2020 als Privatperson entgegengenommen hat. Bereits als Landtagspräsidentin unterstützte sie unseren Verein und in besonderer Weise unseren Vorsitzenden.


Katja Hartzsch - Mörfelden-Walldorf

Bereits im vergangenen Jahr erhielt als Hoffnungszeichen Katja Hartzsch Die Flamme der Hoffnung- The Flame Of Hope. Liebe Katja, wir denken an Dich und an Deine Familie.


Manfred Dachner - Neubrandenburg

Am 17. Juli 2019 wurde die Hoffnungskerze an Manfred Dachner, Landtagsabgeordneter von Mecklenburg-Vorpommern in seinem Bürgerbüro in Neubrandenburg übergeben.